News
17.09.2018
Mit einem „Runden Tisch Sexarbeit“ soll in Berlin die Situation von Prostituierten verbessert werden. Das Gremium habe die Arbeit aufgenommen, teilte die Gesundheitsverwaltung am Montag in Berlin mit. „Das Thema steht nicht im Lichte der Öffentlichkeit. Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter brauchen aber genau wie jeder andere Arbeitnehmer sichere und gute Arbeitsbedingungen“, sagte Senatorin Dilek Kolat (SPD). Am Runden Tisch treffen sich Vertreter der Senatsverwaltungen, Bezirksämter, Polizei und Prostituierten. Die CDU kritisierte die aus ihrer Sicht schleppende Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes.
weiter

17.09.2018
Im Rahmen des heutigen Ausschusses für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sind die Versäumnisse des Senats bei der Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes deutlich geworden: Über ein Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes konnten sich gerade einmal etwa 200 Prostituierte offiziell anmelden, ca. 2000 Prostituierte haben lediglich den Nachweis über den Versuch einer Anmeldung. 

Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

17.09.2018

Berlin -

Mit einem „Runden Tisch Sexarbeit” soll in Berlin die Situation von Prostituierten verbessert werden. Das Gremium habe die Arbeit aufgenommen, teilte die Gesundheitsverwaltung am Montag in Berlin mit. „Das Thema steht nicht im Lichte der Öffentlichkeit. Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter brauchen aber genau wie jeder andere Arbeitnehmer sichere und gute Arbeitsbedingungen”, sagte Senatorin Dilek Kolat (SPD). Am Runden Tisch treffen sich Vertreter der Senatsverwaltungen, Bezirksämter, Polizei und Prostituierten. Die CDU kritisierte die aus ihrer Sicht schleppende Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes.

weiter

11.09.2018
Heute wurden turnusgemäß der Fraktionsvorstand und die Arbeitskreisleiter neu gewählt. Burkard Dregger erhielt über 82% Zustimmung. Herzlichen Glückwunsch!
weiter

11.09.2018
Treffen mit Thorsten Schatz vom Girftköderalarm Berlin
Am 11.09.18 habe ich mich mit Thorsten Schatz vom Giftköderalarm Berlin zu einem interessanten Gedankenaustausch getroffen. Wir haben diverse Themen besprochen und etliche Themenschwerpunkte für schriftliche Anfragen an den
Senat besprochen. Egal ob es um das Hundegesetz geht, den Giftköderatlas, ein
Taubenmangement für Berlin, ein Katzenschutzgesetz, oder, oder, oder....es gibt viele Themen, wo rot-rot-grün nicht liefert.


weiter

11.09.2018
Gemeinsame Erklärung der Fraktionen von CDU und FDP
Die Vorsitzenden der Fraktionen von CDU und FDP, Burkard Dregger und Sebastian Czaja, fordern den Regierenden Bürgermeister auf, die für heute im Senat vorgesehene Ernennung von Margarete Koppers zur Generalstaatsanwältin auf Lebenszeit so lange aufzuschieben, bis der Innenausschuss in der nächsten Woche in seiner Sondersitzung getagt hat und die erheblichen Vorbehalte zum Besetzungsverfahren überzeugend ausgeräumt sind.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

09.09.2018
Bei bestem Wetter und gut besucht!
Am 9. September war es wieder soweit. Der Altglienicker Unternehmerverband richtete numehr zum 17. mal das Altglienicker Spätsommerfest aus.
Das Wetter war großartig und demzufolge auch die Beteiligung. Es gab ein vielfältiges Angebot.
THW, Feuerwehr und Polizei waren vor Ort und informierten über Ihre Arbeit. Wir konnten auch diverse neue Aussteller gewinnen.Ein besonderes Highlight für die Kinder war das Kinderkarussel.

Herzlichen Dank an alle Mitstreiter!

weiter

06.09.2018
Prüfung noch nicht abgeschlossen
Wie wichtig die Elsenbrücke für den Verkehr in Berlin ist, zeigt sich spätestens, seit sie wegen Schäden teilgesperrt ist. Die könnten sogar so schwerwiegend sein, dass die Brücke neu gebaut werden muss. Das sagte die Verkehrssenatorin - und ruderte dann zurück.
weiter

06.09.2018
Die Elsenbrücke ist erst vor zehn Jahren angeblich grundlegend saniert worden. Heute kündigte Senatorin Günther völlig überraschend an, dass das Bauwerk so schwerwiegend beschädigt sei, dass ein Neubau erforderlich ist.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

06.09.2018
Schlechte Nachrichten für Autofahrer
Die verkehrswichtige Elsenbrücke in Berlin-Treptow muss möglicherweise durch einen Neubau ersetzt werden. Verkehrssenatorin Günther glaubt, dass die Brücke nicht mehr zu retten ist.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

CDU Landesverband
Berlin